Supervision, Coaching, Mediation

On- und Offline - Geht das? - JA!

Supervision, Coaching und Mediation

Team- und Fallsupervisionen, Coachings, Beratungen und Mediationen mache ich seit einigen Jahren - nun allerdings auch Online und ja, es geht!

Corona bringt jedoch nicht einfach so Innovation, sondern erstmal viel Verunsicherung und erzwungene Umstrukturierung. Viele Betriebe setzen sich zwar mit Transformationsprozessen auseinander, doch bleibt oft die Frage, ob und wie alle mitgenommen werden können. Nicht nur dadurch, aber auch, entstehen Konflikte, deren Energie dann für die täglichen Aufgaben fehlt. Je besser die Kommunikation, die Beziehung und die Atmosphäre, desto produktiver die Arbeit.  

Zusammenarbeit am Arbeitsplatz: Schadet Harmonie im Team?

Neuer Blog-Artikel!

Zusammenarbeit am Arbeitsplatz: Schadet Harmonie im Team?

Ging es früher eher darum, Themen separat zu betrachten, müssen wir diese heute ganzheitlich denken und neue Wege finden, selbst in Verantwortung zu gehen. Hier ein kurzer Einblick, wie ich darüber denke.



Neu: Broschüre gegen Rassismus Am Arbeitsplatz !

Zum Umgang mit Rechtspopulismus / Rechtsextremismus und Verschwörungserzählungen im Betrieb

Mehr als ein Argumentationstraining gegen rechts - Wie man mit rassistischen Äusserungen im Betrieb umgehen kann

Rechtspopulistische und rechtsextreme Positionen sind ebenso wie Verschwörungserzählungen in vielen Betrieben wiederzufinden. Oft sind Kolleginnen und Kollegen, ebenso wie Gremien wie Betriebs-/Personalräte hiermit überfordert. Wie reagieren, wenn der direkte Kollege fremdenfeindlich ist? Wie verhalten, wenn der Chef diskriminiert? 

In dieser Broschüre werden Situationen und Handlungsmöglichkeiten beschrieben, zudem mit pädagogischen, psychologischen und theoretischen Inhalten unterlegt. Auf 116 Seiten werden unterschiedliche Aspekte betrachtet und mit praktischen Beispielen dargestellt. Die Broschüre ist in zwei Teile aufgegliedert:

Teil 1 - Rassistische Äußerungen im Betrieb

Rassismus am Arbeitsplatz in Form von rassistischen Äußerungen sind leider nicht selten. Viele Mitarbeitende berichten regelmäßig von rassistischen WhatsApp-Chats, rassistischen Bildern, die verschickt werden, rassistischen Schmierereien in Betrieben, rechten Sprüchen und Aussagen, bis hin zu direkten Übergriffen. 

Wenn dies am Arbeitsplatz, bzw. im Job stattfindet, stehen wir oft vor großen Schwierigkeiten, da wir einerseits in beruflichen Abhängigkeiten stehen und zudem eine Beziehung zu den Menschen dort haben. Es gibt eine Reihe von Argumentationstrainings gegen rechts, die den etwas zu kurz geratenen Ansatz verfolgen, dass man auf Spruch X oder Y möglichst taff reagieren soll, um „den*die Rechte*n“ schon in seine * ihre Schranken zu weisen. Das ist leicht gesagt, vergisst aber, dass es Hierarchien gibt, dass es Beziehungsverflechtungen gibt, die Berücksichtigt werden müssen. Jede Situation ist zudem anders. Es macht einen Unterschied, ob der Praktikant eine rassistische Aussage tätigt, oder ob die Chefin rassistische Bilder in die WhatsApp-Gruppe schickt. 

Diese Broschüre zielt darauf ab, die unterschiedlichen Perspektiven aufzunehmen und diese Hürden mitzudenken. Rassistische Äußerungen am Arbeitsplatz o.ä. werden hier im systemischen Kontext betrachtet. 

Der Schwerpunkt der Broschüre liegt auf drei Grundsituationen, die mit unterschiedlichen Grundvoraussetzungen beleuchtet werden. In einem Mix aus pädagogischer, therapeutischer und psychologischer Perspektive werden die Situationen erklärt und mit Gesprächsbeispielen nachgestellt. Es wird geschaut, warum die Personen rassistische Äußerungen tätigen, warum sie rechte Sprüche in Chats schreiben oder was die Kolleginnen und Kollegen dazu bewegen könnte, Verschwörungserzählungen zu vertreten. Neben diesen Handlungsvorschlägen zum Umgang mit Rassismus am Arbeitsplatz gibt es einige Themen, die gesondert besprochen werden. Hierzu gehört bspw. das der Meinungsfreiheit, welches immer wieder von rechten Akteur*innen und Verschwörungserzähler*innen aufgegriffen wird und versucht wird, auszuhöhlen. 

Teil 2 – Rechte Betriebsratswahllisten und Co.

Im zweiten Teil geht es um die Betriebsratswahlen und die Unterwanderung durch rechte Akteure. Dies geschieht in drei Varianten: 

1.    Entdemokratisierung der Betriebsräte

2.    Unterwanderung der Betriebsräte von Rechten Akteur*innen

3.    Übernahme der Betriebsräte von rechts

Auch zu diesen drei Themen werden Anregungen und Ideen gegeben, wie hiermit umgegangen werden kann.

 

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.